About

Es geht um die alte Ordnung der Welt. Kein perfektes, aber ein funktionierendes Konstrukt, dass der Welt über Jahrtausende die nötige Stabilität und Kraft für Entwicklung verlieh.

„Monarchie ist ein Relikt vergangener Tage. Monarchien beuteten rechtlose Untertanen aus, unterdrückten Freiheit und ließen das Volk ausbluten. Doch dann kam irgendwann die parlamentarische Demokratie und alles wurde gut. „

So oder so ähnlich wird es seit Jahrzehnten im bundesdeutschen Schulunterricht vermittelt. So war es auch bei mir, Jahrgang 1981. Und ich plapperte nach. Jahrelang. Das Freiheit und Demokratie doch zusammen gehören, dass Demokratie Wohlstand für alle bedeute, dass Monarchien doch nur auf Kosten der Leute existierten und das es überhaupt alles nur alter Käse sei. Jetzt sei man schließlich modern, man habe sich weiterentwickelt (!) und die Menschen waren früher einfach nur schrecklich einfältig und dumm gewesen.

Oh je, wie schäme ich mich heute beim tippen dieser Wörter für jene Gedanken! Aber zu meiner Ehrenrettung: Ich wusste es nicht besser. Wie Millionen andere eben auch. Kommt Zeit, kommt Sinneswandel. Und genau hier will dieser Blog ansetzen. Er will das Unmögliche schaffen. Er will einerseits die Vergangenheit ins Gedächtnis rufen, denn nur mit Kenntnis der Vergangenheit lässt sich das heute verstehen. Auch ein Grund, wieso allenthalten das historische Bewusstsein der Menschen getilgt oder stark einseitig verkürzt dargestellt werden soll. Damit aber nicht genug – andererseits soll der Blog auch und gerade den Blick für die Monarchie in der Gegenwart schärfen.

Da dies kein kleines Vorhaben ist und ich kein bezahlter Aktivist bin, sondern neben Familie voll im Arbeitsleben stehe, kooperiert dieser Blog mit anderen Monarchieblogs wie z.B. dem Mad Monarchist. Gemeinsam sind wir stark. Und wir werden täglich mehr.

Hinweis: Auf diesem Blog werden weder einzelne Dynastien, Völker noch Religionen bevorzugt. Er versteht sich als ein Verbreiter des pan-monarchischen Gedankens, einer Gegenbewegung zu den Irrwegen der letzten zwei Jahrhunderte. Deshalb bemühe ich mich, unabhängig von meiner Privatmeinung, um eine möglichst objektive Darstellung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s